Wirtschaftsräume

Kartendetails anpassen:

Straßen
Bahn
Flüsse
Flug- und Frachthäfen
Gewerbeflächen
Uni/Hochschulen

Wirtschaftsräume


Der Kreis Viersen liegt in exponierter Lage ganz im Westen Deutschlands und ist ein aufstrebender Wirtschaftsraum mit einer außergewöhnlichen Infrastruktur.

Der Kreis Viersen liegt in exponierter Lage ganz im Westen Deutschlands. Außergewöhnlich ist die ihn umgebende Infrastruktur. Ein engmaschiges Autobahnnetz mit den Autobahnen A 40 im Norden, der A 44 und A 52 im Osten und Süden sowie der A 61 und der A 57 im Südosten umschließt den Kreis Viersen. Es verbindet ihn mit den Metropolen Düsseldorf und Köln, dem nahegelegene Ruhrgebiet, der Metropolregion Aachen und dem Wirtschaftsraum Provinz Limburg mit seinen Städten Roermond und Venlo. Damit liegen große Absatz- aber auch Beschaffungsmärkte in unmittelbarer Nähe.

Zudem sind zwei Flughäfen (Niederrhein-Weeze und Düsseldorf) innerhalb kurzer Zeit erreichbar. Ebenfalls eng ist die Verbindung zu den Wasserstraßen. Unweit des Kreises liegen die Binnenhäfen Duisburg und Neuss-Düsseldorf. Ebenfalls gut erreichbar sind die Seehäfen Rotterdam und Antwerpen.

Der Kreis Viersen ist selbst ein aufstrebender Wirtschaftsraum. Seit der Gründung im Februar 2017 gehört er zur Metropolregion Rheinland.

Zur Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) gehört das Technologie- und Gründerzentrum Niederrhein (TZN) in Kempen. Es unterstützt und fördert Start-Ups und Gründer mit einer Vielzahl an Angeboten. Ein zentraler Arbeitsbaustein der WFG ist weiterhin die Vernetzung des Kreises mit dem niederländischen Wirtschaftsraum. So konnte im Jahr 2016 eine Zweigstelle der Hochschule „Fontys Venlo University of Applied Sciences“ im TZN eröffnet werden. Hier wird der Austausch zwischen Hochschule und Wirtschaft sowie deutschen und niederländischen Studenten intensiv gefördert. Der Austausch dient zudem dazu, den Wissenstransfer zwischen den Regionen weiter voranzubringen.